Geothermie Einspeisevergütung



Eine noch relativ neue und somit auch vergleichsweise selten genutzte Möglichkeit der Energiegewinnung in Form regenerativer Energie ist die so genannte Geothermie, was Erdwärme bedeutet. Auch für den Betrieb solcher Geothermie-Anlagen, die übrigens aufgrund der Tatsache, dass tief im Inneren der Erde „gefördert“ werden muss recht kostspielig sind, gibt eine gesetzlich geregelte Einspeisevergütung, wenn der erzeugte Strom ins Netz eingespeist wird. Wie hoch diese Einspeisevergütung im Detail ist richtet sich nach zwei Faktoren, nämlich wann die Anlage erstmals mit dem Betrieb angefangen hat und welche Leistung erzielt werden kann. Zudem gibt es eine erhöhte Vergütung von derzeit (Stand: Juni 2011) drei bzw. vier Cent pro kWh, falls der produzierte Strom in einer gleichzeitigen Kombination mit einer Nutzung der Wärme hergestellt wurde. 



Wie hoch ist die Einspeisevergütung aktuell?



Es gibt derzeit drei Zeiträume, die man bezüglich der Höhe der Einspeisevergütung unterscheiden
Geothermie Einspeisevergütung
muss. Wurde die Anlage in der Sparte Geothermie von dem 1. Januar des Jahres 2009 erstmals zur Produktion von Strom genutzt, so wird bei Anlagen mit einer Leistung bis fünf Megawatt eine Einspeisevergütung von 15 Cent/kWh gezahlt, bei bis zu zehn Megawatt sind es 14 Cent, bis 20 Megawatt 8,95 Cent und Anlagen, die mehr als 20 MW Leistung erzeugen, werden mit 7,16 Cent/kWh gefördert. Bei allen Anlagen, die zwischen dem 1. Januar 2009 und dem 31. Dezember 2015 in Betrieb gegangen sind oder noch gehen, hat sich die Vergütung deutlich erhöht. 

Zudem wird nur bei den Anlagen nur noch zwischen zwei Leistungsstärken unterschieden, nämlich bis und über zehn Megawatt. Bis zehn MW Leistung werden 20 Cent gezahlt, und 14,50 Cent pro Kilowattstunde bekommt man, wenn die Anlage mehr als zehn MW leistet. Sollte die Geothermie-Anlage allerdings erst nach 2015 betriebsbereit und aktiv sein, so sinkt die Einspeisevergütung auf 16 bzw. 10,50 Cent/kWh. 





Copyright © 2017 einspeiseverguetung.net